Rasen der Kindertagesstätten wird ausgebessert. Es geht auch ohne Antrag.

Allen Ratsmitgliedern und Fraktionen steht es frei Anträge zu verfassen, die anschließend beraten und ggf. beschlossen werden.

Doch es klappt auch ohne Anträge.

In einem gemeinsamen Gespräch mit Jörg Wolpers (Bauamtsleiter) und Jochen Koslowski (Gemeinde Bürgermeister) sprach Denis Hannemann (Vorsitzender SPD Sassenburg) die Gemeindevertreter darauf an, ob es eine Möglichkeit gebe, die Rasenfläche der Kindertagesstätte Westerbeck auszubessern. Im Zuge dessen setze sich die Gemeinde nochmals intensiver mit dieser Problematik auseinander.

Die extreme Trockenheit im Sommer machte dem Rasen nicht nur in der Kindertagesstätte Westerbeck, sondern auch in den anderen Kindertagesstätte in der Gemeinde zu schaffen. Überall da, wo Kinder spielen, d.h. auch auf den Spielplätzen der Gemeinde Sassenburg wird da, wo es notwendig ist, neuer Rasensamen auf die betroffenen Flächen eingebracht.

Eine Realisierung noch in diesem Herbst macht witterungsbedingt allerdings keinen Sinn mehr. Daher wird im Frühjahr 2023 entsprechend Rasensamen auf die Fläche ausgebracht und eingeharkt. Damit dieser dann auch gut wachsen kann, werden vereinzelte Flächen bei Bedarf für diesen Zeitraum abgesperrt.

Selbstverständlich hätten wir als SPD/WirSa Gruppe hierzu einen langen Antrag verfassen können, ihn in verschiedenen Ausschüssen beraten können, was allen Beteiligten viel Zeit kostet. Doch die Umsetzung zählt. Dies haben wir mit einem einfachen Gespräch bereits erreichen können.

Unkompliziert, Schnell und Zielorientiert!
Ein Erfolg für die Kinder unserer Gemeinde!