Sassenburg zeigt Flagge!

Regenbogenflagge zum CSD als Zeichen der Solidarität mit der Gleichgeschlechtlichenliebe!

SPD Sassenburg für Toleranz und Akzeptanz. 

Die Sassenburger Gemeindeverwaltung um Bürgermeister Jochen Koslowski kommt der gemeinsamen Bitte der SPD Fraktion und des SPD Ortsvereins nach und hisst ab Freitag, den 12.08.2022, anlässlich des Braunschweiger CSD Wochenendes die Regenbogenflagge am Rathaus in Westerbeck.

Klares Zeichen der Unterstützung

Die Gemeinde und die SPD Sassenburg drücken damit ihre Solidarität und Unterstützung der queeren Community im Kampf um Anerkennung, Gerechtigkeit und Toleranz aus. Für genau dieses Ziel werden am Samstag, den 13.08., tausende auf der Kundgebung zum Christopher Street Day in Braunschweig demonstrieren. Auch die anderen Fraktionen im Gemeinderat unterstützen die Idee von Jörg Heuer (SPD Sassenburg) der die Gemeinde darum bat die Regenbogenflagge zu hissen. 

SPD Sassenburg ist sich sicher – Kampf um Gleichberechtigung erst am Anfang!

Für den SPD Ortsverein und die Ratsmitglieder der SPD steht fest: der Kampf um Gleichheit, unabhängig von Geschlecht und sexueller Orientierung ist noch lange nicht zu Ende: “Ehe für alle“ und „Selbstbestimmungsgesetz“ sind wichtige politische Bausteine. Schlüssel zum diskriminierungsfreien Leben sind jedoch vielmehr die gesellschaftliche Akzeptanz, Gleichberechtigung im Job, bei der Wohnungssuche, im ganzen Leben und nicht zuletzt auch in der Politik.

Die SPD Sassenburg steht für alle Sassenburgerinnen und Sassenburger, egal wie sie lieben und leben. Wir leben und lieben Gleichberechtigung!