Finanzausschuss bestätigt 9000,00 Euro mehr für Sassenburger Schulen.

Beispielbild
Degenhardt vertritt Annette Merz
In der von Christian Degenhardt (SPD) geleiteten, fünfstündigen Sitzung des Finanzausschusses, wurden die zuvor vom Schulausschuss genehmigten 9000 Euro zusätzlich für die drei Grundschulen in der Gemeinde Sassenburg mehrheitlich bestätigt.
In fast allen Punkten folgte der Ausschuss den Beschlüssen der entsprechenden Fachausschüssen.
Die Kindertagesstätte Westerbeck soll die von der Verwaltung vorgeschlagenen 20000 Euro für den notwendigen Sonnenschutz bekommen. Die Verwaltung der Gemeinde Sassenburg und die Mehrheit des Ausschuss strebt eine verstellbare Variante des Sonnenschutzes an. „Mich freut natürlich besonders, dass das Grußendorfer Feuerwehrgerätehaus nicht ein weiteres Jahr verschoben wurde, sondern es dort flugs losgeht“ so Jörg Heuer Fraktionsvorsitzender der SPD/ WirSa Gruppe.
Eilantrag der Grünen wurde nicht in die Sitzung aufgenommen.
Zwei Anträge zur Aufnahme in die Sitzung, die Detlev Junge (Grüne) noch am Vortag stellte, aber nicht allen Ausschussmitgliedern zugestellt wurde, lehnte der Ausschuss ab.
Nach 5 Stunden konzentrierter Sitzung am Dienstag wurde der Haushalt durch den Finanzausschuss mit der Abstimmung der Ausschussmitglieder mehrheitlich beschlossen. Gegen den Haushalt für das Jahr 2022 und dem Investitionsplan für die kommenden Jahre stimmte lediglich die B.I.G welche mit 2 Vertretern am Ausschuss teilnahm. Für Peter Weber (B.I.G) blieben einfach noch zu viele Fragen offen.
Nun muss der Haushalt noch durch den Verwaltungsausschuss sowie den Gemeinderat.